Eine Schulpartnerschaft in guten wie in schwierigen (Corona)-Zeiten:

Helene-Lange-Schule, Hannover, + Msitu wa Tembo Sec. School, Tansania


Gemeinsam helfen!

 

Bitte unterstützen Sie uns beim Kauf von Matratzen, damit jede/r Schüler*in der Msitu wa Tembo School im eigenen Bett schlafen kann.

 

 Jeder Euro zählt!

 

 So könnte besonders im Fall einer Infektion ein zusätzlicher Raum mit Matratzen für erkrankte SchülerInnen bereitgestellt werden.

 Die Tansania Gruppe der HLS bedankt sich für die Unterstützung!    

 

                                       Schlafraum der Mädchen                                                                                         


So kann man helfen:

 

Mit einer Spende auf das Konto unseres Vereins (der Betrag kann frei gewählt werden!) können wir ab 25 € Spendensumme jeweils eine Matratze im Namen der Helene-Lange-Schule bezahlen.

 

Masken und Hygiene-Ausstattungen wurden bereits durch Aktivitäten

der "Tansaniagruppe"

der  Helene-Lange-Schule

für ihre Partnerschule in

Tansania angeschafft!

 

Einkauf vom 18.4.2020



Es gibt drei Möglichkeiten, uns Geld zu spenden:

1. Ganz schnell mit PayPal mit einem Klick auf das Logo mit dem PayPal-Symbol.

 

2. Durch eine  Überweisung auf unser Konto:

Gemeinsam gehen

Deutsche Skatbank

IBAN DE77 8306 5408 0004 0707 20

BIC (SWIFT) GENO DEF1 SLR

oder

 

3. Durch das Erteilen eines SEPA-Lastschriftmandats.

Dazu muss unser Spendenfomular hier heruntergeladen, ausgefüllt und an uns gesendet werden.



Über eine kurze Rückmeldung würden wir uns freuen! Dazu bitte auf dem Formular unten den Überweisungsweg und den Wunsch nach einer Spendenquittung auswählen.

Vielen Dank für die Unterstützung!

Wir werden über die weitere Entwicklung berichten!


Rückmeldung (optional)

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Zusätzliche Info zur Partnerschaft in Corona-Zeiten

Seit über 10 Jahren gibt es die Partnerschaft zwischen der HLS und der Msitu wa Tembo Secondary School in Tansania.

 

Besonders in schwierigen Zeiten sind Freundschaften und Partnerschaften wichtig. Der regelmäßige Austausch in den letzten Wochen über die Gesundheitssituation hat uns ge-zeigt, dass unsere Partnerschule keine Möglichkeit hat, sich vor Infektionen durch das der Corona- Virus hinreichend zu schützen. Für uns stand sofort fest, dass unsere Freunde Unterstützung brauchen, da das Geld an unserer Partnerschule nicht für zusätzliche Hygiene-Maßnahmen reicht. Gemeinsam haben wir mit unseren Partnernüberlegt, wie man an der Msitu- ähnlich wie an der HLS- einen Hygieneplan umsetzen kann.

 

Durch unser Brunnenprojekt steht ausreichend Wasser zur Verfügung, was eine wichtige Grundlage für Hygienemaßnahmen ist. Mit unserer finanziellen Unterstützung konnten inzwischen Seife, Desinfektionsmittel und Wasserspender zum Händewaschen in ausreichender Anzahl angeschafft werden. Zusätzlich wurde eine Nähmaschine, mit der die SchülerInnen seit der letzten Woche Schutzmasken für alle SchülerInnen und LehrerInnen nähen, gekauft.

Weitere Informationen findet man auch hier.