Gemeinsam gehen

Verein für deutsch-tansanische Bildungsprojekte e.V.

Hannover


Herzlich Willkommen!  Karibu sana!

 

Schön, dass Sie unsere Homepage besuchen und sich für unseren Verein Nenda Pamoja / "Gemeinsam Gehen" - Verein für deutsch-tansanische Bildungsprojekte e.V.  interessieren.

 

Der Verein wurde 2018 in Hannover-Linden gegründet und baut auf die zwei langjährigen erfolgreichen deutsch-tansanischen Schulpartnerschaften zwischen dem Gymnasium Helene-Lange-Schule in Hannover und der Msitu wa Tembo Sec. School und der IGS Hannover-Linden und der Natiro Sec.School  auf.

 

Da Tansania ein Land in Ostafrika mit ca. 57 Millionen Einwohnern ist und davon ca. 60 %  unter 20 Jahre alt sind,  gibt es einen enormen Bedarf an Schulbildung und Ausbildung. Viele Eltern können aber das Geld für einen weiterführenden Schulbesuch nach der Grundschule oder eine qualifizierte Ausbildung nicht aufbringen. Weiterhin gibt auch einen großen Mangel  an Unterrichtsmaterialen an den Schulen.
Es ist deshalb unser großes Anliegen, Schul- und Bildungsprojekte zu initiieren und zu unterstützen und  den interkulturellen Austausch und das gemeinsame Lernen zwischen den beteiligten deutschen und tansanischen Schulen in Hannover und der Kilimandscharo-Region zu fördern.

 

Unser Ziel ist es, die Bildungschancen und Bildungsbedingungen und die Gesundheitsversorgung der tansanischen Schülerinnen und Schüler zu verbessern.

 


Aktuell

Corona 2020

Leider hat die Corona-Pandemie die Zusammenarbeit der Schulen vor Ort unterbrochen. Die geplanten Fahrten wurden aus medizinischen Sicherheitsgründen zunächst auf das Jahr 2021 verschoben. Alle hoffen, dass dann persönliche Treffen wieder möglich sein werden!

In der Zwischenzeit arbeiten die Schulen über das Internet jeweils an ihren gemeinsamen Projekten:

- „Vergangen und doch gegenwärtig“ – Spurensuche zum (deutschen) Kolonialismus - und

"Das Leben in der Stadt und auf dem Land". Dank der Unterstützung des Landes Niedersachsen (MK und Staatskanzlei) konnte die für die Online-Projektarbeit notwendige Ausstattung erworben werden!

 

Hilfen in der Corona-Pandemie

In Kooperation mit den deutschen Partnerschulen, Helene-Lange-Schule und der IGS Linden in Hannover, konnten deren Partnerschulen unterstützt werden, um die schwierige Zeit der Pandemie zu überstehen. Die Schulen erhielten unterschiedliche Hilfen für Hygienemaßnahmen, gesunde Ernährung und Matratzen, damit in den Schlafräumen der notwendige Abstand eingehalten werden kann. Ein herzliches Danke an alle SpenderInnen und UnterstützerInnen!

Hier können auch Sie helfen!

 

Patenschaften

Wir sind sehr froh, dass wir zur Zeit 39 bedürftige Schülerinnen und Schüler an unseren Partnerschulen durch Patenschaften im Jahr 2020 unterstützen können!

Damit ist ihr Schulbesuch für mindestens ein Schuljahr gesichert!

Vielen Dank an alle Paten!

Wollen Sie auch Pate/Patin werden?

 Hier finden Sie weitere Informationen zu möglichen Patenschaften für das Jahr 2021!

 

Was sonst noch geschah:

- Mitte November waren der neue Schulleiter der Natiro Sec. School  und drei KollegInnen an der IGS Linden, um das zehnjährige Bestehen der Partnerschaft zu würdigen und um gleichzeitig Pläne für die weitere Zusammenarbeit zu entwickeln.

 

- Schülerinnen und Schüler der Helene-Lange-Schule waren Ende September bis Mitte Oktober für fast drei Wochen an der Msitu wa Tembo Sec. School, um gemeinsam am Projekt "Traces of German Colonialism" zu arbeiten.

 

- Am 10./11.8.2019 beteiligten wir uns mit einem Stand am  Fährmanns Kinderfest auf der Faust - Wiese in Hannover-Linden. Dort konnten sich alle persönlich über unsere Aktivitäten informieren und eigene Buttons mit afrikanischen Motiven erstellen. Die Presse hat auch positiv von unserem Stand berichtet (https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Faehrmannsfest-Lindener-Feeling-lockt-Familien)